emotionSync® – Die Methoden

Die Methode zur auditiven Ankerbeschleunigung. Sie eignet sich besonders gut zur Veränderung limitierender Glaubenssätze in Richtung “positiv-antreibend”.

Diese Methode wird zur Energie-Beschleunigung im Körper angewandt. Dadurch werden alte Verhaltensmuster neutralisiert und neue Energien aufgebaut.

Diese Methode wendet man zur Beschleunigung der Submodalitäten an. Die Energieerhöhung löst negative Emotionen sehr schnell auf.

Hiermit werden kinesiologisch die richtigen Energiebahnen “beklopft”. Die richtige Geschwindigkeit und die Erhöhung des Klopftaktes hilft körperliche Beschwerden zu mindern oder gar zu lösen.

Diese Methoden bedienen sich der visuellen Neutralisierung von hinderlichem Verhalten über die Augenbewegungsmuster, angelehnt an EMDR, NLP und BrainSpotting aus der neuesten Gehirn-Forschung.

Trauma und Blockaden werden im Gehirn im Raum verortet. Wenn man an ein Trauma denkt wird das über den Blick deutlich. Die Augen bleiben an einer Stelle mit fokussiertem Blick in den Raum stehen. Dann ist das Trauma im Gehirn lokalisiert und der Therapeut kann mit der Arbeit beginnen. Der Punkt wird neuronal stimuliert, bis zur Auflösung des Trauma oder des Problems.

Hier wird wechselseitig das Trauma über die linke Hand und die Lösungsoption über die rechte Hand vor den Augen stimuliert und beschleunigt, bis es zur neuronalen Überladung kommt und die Lösungsoption übrig bleibt. Das alles ist Energiearbeit. Um ein Trauma zu lösen, braucht es immer mehr Energie als die Halteenergie des Trauma im Gehirn.

Blockaden zeigen sich auch am Körper. Es gibt Akupressurpunkte an den Schultern. Diese werden rhythmisch stimuliert und beschleunigt bis sich die Blockaden lösen..

Bei dieser Methode werden die Akupressurpunkte an den Knien genutzt. Diese werden rhythmisch stimuliert und beschleunigt bis sich die Blockaden lösen.

Hinweis

Die hier getroffenen Informationen und Aussagen sind kein Ersatz für eine ärztliche oder heilpraktische Behandlung. Wir treffen keine Heilaussagen und schon gar keine Heilversprechen im rechtlichen Sinne und möchten diese auch nicht so verstanden wissen.